USA

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Oder, vom Tellerwäscher zum Millionär. Ob es diese Zeiten noch gibt ist fraglich. Aufgrund der politischen Situation gibt es auch hier bereits große Einschränkungen. Allerdings nicht was das Reisen bedeutet Voraussetzung ist natürlich die Nationalität.

Aber zuerst ein paar Daten:

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind der drittgrößte Staat der Erde, gemessen an der Fläche von 9,83 Millionen Quadratkilometern (nach Russland und Kanada) und gemessen an der Bevölkerung von etwa 328 Millionen Einwohnern (nach China und Indien). Die nach Einwohnerzahl größte Stadt ist New York City, bedeutende Metropolregionen sind Los Angeles, Chicago, Dallas, Houston, Philadelphia, Washington, Miami, Atlanta, Boston und San Francisco, mit jeweils über 5 Millionen Einwohnern.

Quelle: Wikipedia

Die USA bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten. Die bekanntesten sind natürlich die Städte wie Los Angeles, San FranciscoNew York, Washington, Miami  und Las Vegas, weiterhin gibt es den Grand Canyon und Monument Valley. Im Norden, im Bundesstaat Utah gibt es den Yellowstone N.P. das legendäre „Little Big Horn“ sowie Mount Rushmore.

Wenn man ein Western Freund oder generell Filmfreund ist kommt man oft, natürlich nur mit Vorbereitung oft an Organal Drehorten von Filmen vorbei. Dazu gehört auch das Little Big Horn. Am 25. Juni 1876 wurde das 7. US Kavallerie-Regiment unter der Führung von General Custer von den Indianern und dem Großen Häuptling Sitting Bull, geschlagen. Ein Denkmal an dem Ort erinnert an die legendäre Schlacht, die in die Geschichtsbücher einging.

Um vieles zusehen und erleben ist mit Sicherheit, wie auch in Australien, öfter ein Urlaub in der USA zu planen.